Girls' & Boys' Day 2017

Betriebsbesichtigung der 6. Klassen im Opel-Zoo

Urselbach Gymnasium Girls Boys Day 15

Einmal im Jahr, am vierten Donnerstag im April, findet bundesweit der Girls' Day / Boys' Day, der Mädchen- bzw. Jungen-Zukunftstag, statt. An diesem speziellen Tag soll Jugendlichen die Chance eröffnet werden, durch ein Ein-Tages-Praktikum erste Einblicke in einen Beruf zu erlangen, dessen Ergreifung ansonsten eher geschlechtsuntypisch ist.

Natürlich macht auch das Urselbach-Gymnasium bei dieser tollen Berufsorientierungshilfe mit und schickt seine Schüler einen Tag lang in die unterschiedlichsten Betriebe im Großraum Frankfurt, um dort erste Erfahrungen mit dem jeweils ausgewählten Beruf erwerben zu können. Lediglich unsere Jüngsten, die Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6, werden aus naheliegenden Gründen noch nicht allein auf die Menschheit losgelassen, sondern unternehmen an diesem Tag gemeinsam eine für sie möglichst attraktive Betriebsbesichtigung, bei der sie nicht nur etwas lernen, sondern auch jede Menge Spaß haben können. Letztes Jahr ging es zur Raps-Kelterei, dieses Jahr besuchten die beiden 6. Klassen zusammen mit ihren Klassenlehrern, Frau Radtke und Herrn Neitzke, den Opel-Zoo in Kronberg im Taunus, also praktisch vor unserer Haustür.

Schwer begeistert von unserem Anliegen einer Betriebsbesichtigung zeigte sich der Leiter der Zoo-Pädagogik, Herr Dr. Becker, da es offenbar sehr ungewöhnlich ist, dass sich eine Schülergruppe nicht nur für die Giraffen und Elefanten interessiert, sondern auch für das Geschehen hinter den Kulissen eines Tierparks. Und so erfuhren unsere Schüler in der gut 1,5-stündigen Führung, dass so ein Zoo eben nicht nur buntes Familienentertainment zu bieten hat, sondern auch einen erheblichen Anteil in Sachen Artenschutz bedrohter Tierarten beisteuert und darüber hinaus wichtige Beiträge zu Forschung und Bildung leistet. Auch wurde ihnen das breite berufliche Spektrum der Zoomitarbeiter vor Augen geführt; so gibt es hier neben den offensichtlichen Berufen wie Tierpfleger, Tierarzt und Kassierer auch viele Stellen aus den Bereichen Buchhaltung, Gärtnerei, Pädagogik, Biologie, Marketing und vor allem dem Handwerk (Schreinerarbeiten, Sanitärbereich, Elektrik etc.), denn die Anlagen des Zoos müssen ja auch in Schuss gehalten werden.

Im Anschluss an die Führung gab es dann natürlich auch noch die Möglichkeit, sich all den lustigen, imposanten, schlafenden, verfressenen, neugierigen oder auch scheuen Bewohnern des Zoos zu widmen, denn was wäre ein Zoobesuch ohne die Besichtigung der vielfältigen Tierwelt! Auch der riesige Spielplatz mit seinen zahlreichen Attraktionen strahlte auf die Schülerschar eine schier unwiderstehliche Anziehungskraft aus. Doch während die Lehrer in freudiger Erwartung einiger gelungener Schnappschüsse ihrer Schützlinge für Wandposter, Schülerzeitung und Webseite schon ihre Kameras herauskramten, verschwanden die gut zwei Dutzend Schüler in Null-Komma-Nix in alle Himmelsrichtungen und überließen die Erwachsenen sich selbst. Irgendwie hatten die Kids andere Vorstellungen von der Gestaltung ihrer "Freizeit" als ihre Klassenleiter :-) Entsprechend stieß auch die von den Lehrern extra mitgebrachte Zoo-Rallye auf nur wenig Gegenliebe - war ja schon fast wieder wie Schule, inklusive Papier und Stift! Viel lieber wollten sie sich nach Herzenslust treiben lassen und je nach individueller Neigung mal hier, mal dort etwas länger verweilen - ganz ohne Zeitdruck und Arbeitsauftrag! Es sollte ihnen vergönnt sein ...

Erschöpft und zufrieden machten sich unsere Nachwuchsbiologen dann gegen 15:00 per Bus wieder auf den Weg zur Schule, im Gepäck nicht nur leergefutterte Brotdosen, sondern auch jede Menge neuer Eindrücke und gemeinschaftlicher Erfahrungen.

Urselbach Gymnasium Girls Boys Day 20

Nächstes Jahr wird dann aber 'mal wirklich gearbeitet, Leute! :-)