Förderkurse

„Die Nichtbeachtung der Verschiedenheit der Köpfe ist das entscheidende Hindernis aller Schulbildung.“ (Johann Friedrich Herbart, 1776 - 1841)

Bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts wusste der Pädagoge Johann Friedrich Herbart, dass nicht alle Kinder gleich sind und gleich lernen. Bildung muss dies berücksichtigen. Deshalb ist es unser Anliegen, den Unterricht differenziert anzubieten, sodass er allen Schülerinnen und Schülern gerecht wird. Unsere Lehrkräfte versuchen, den Fachunterricht so zu gestalten, dass er unterschiedlichen Lerntypen und Lerngeschwindigkeiten entspricht. Es zeigt sich jedoch immer wieder einmal, dass manche Schülerinnen und Schüler mehr Zeit brauchen, um Defizite abzubauen und Schwierigkeiten zu beseitigen. Förderung ist dabei ein wichtiges Element am Urselbach-Gymnasium, da sie auf die individuellen Bedürfnisse des einzelnen Schülers eingehen kann. Neben der Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler achten wir deshalb besonders auch auf mögliche Schwächen.

Der Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler wird bis zu den Herbstferien durch die Fachlehrer festgestellt. In den Kernfächern können dazu auch Online-Diagnoseverfahren verwendet werden. Nach den Herbstferien finden pädagogische Konferenzen statt, in denen ein möglicher Handlungsbedarf durch die Klassenkonferenz erörtert und Maßnahmen zur Förderung einzelner Schüler festgelegt werden.

 Förderkurse finden in folgenden Bereichen statt:

Die Förderung in diesen Kursen kann in Absprache mit den Eltern ganzjährig stattfinden. Es gibt aber auch die Möglichkeit der kurzzeitigen Förderung, bis die Defizite abgebaut sind und Schwierigkeiten behoben wurden. Die jeweiligen Tutoren der Förderkurse arbeiten dabei eng mit den unterrichtenden Fachlehrern zusammen. Um gute Erfolge zu erzielen, ist jedoch auch die Lern- und Übungsbereitschaft der Schüler wichtig.

Unsere Förderkurse bieten den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit eines Ausgleichs zwischen ungleichen Voraussetzungen, die manchmal schon aus den vorherigen Schulen mitgebracht werden. Häufig verbessern sich nach einer schwierigen Anfangsphase die Leistungen, wenn Regeln erkannt werden, der Lernprozess strukturiert wird und der Schüler merkt, dass zusätzliches Üben zu Verbesserungen führt.

Natürlich stehen unsere Förderkurse auch Schülern offen, die einfach nur die Grundlagen eines Kernfachs auffrischen und den aktuellen Unterrichtsstoff wiederholen oder nacharbeiten bzw. durch Übungen festigen möchten.